Erzieherinnen und Erzieher

kümmern sich um das Wichtigste, das wir haben: unsere Kinder!

Sie unterstützen junge Menschen dabei, sich selbst und die Welt besser kennenzulernen, geben Orientierung, sie wecken Neugierde, sie stärken und lehren. Das ist nicht nur für die Kinder und ihre Eltern unschätzbar wertvoll, sondern für uns alle:

Erzieherinnen und Erzieher sorgen dafür, dass die Gesellschaft heute funktionieren kann und gestalten die von morgen aktiv mit.

Gemeinsam mit den Kindern toben und lachen, die Welt entdecken, immer wieder neue Erfahrungen machen, singen, spielen und forschen – das alles gehört zum Berufsalltag.

Doch da ist noch viel mehr: Erzieherin oder Erzieher zu sein, ist ebenso vielseitig wie anspruchsvoll. Denn um optimal fördern und pädagogisch fundiert handeln zu können, muss man genau beobachten, bestärken, unterstützen, eine helfende Hand reichen und auch mal eine Träne trocknen – kurzum:

eine verlässliche und vertrauenswürdige Bezugsperson sein!  

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ganz egal, ob du den Beruf über eine Ausbildung, über ein Studium oder über den Quereinstieg ergreifen möchtest: Es gibt für jeden Weg gewisse Voraussetzungen, die du erfüllen musst.
Wir haben hier eine Checkliste für dich, welche Voraussetzungen das sind und welche Dokumente du brauchst.